Zurück zur Übersicht

Neubau

BTK erweitert Logistikzentrum in Raubling

Zusammen mit Bürgermeister Olaf Kalsperger und Generalunternehmer Goldbeck, vertreten durch Dieter Janshen, Niederlassungsleiter in Rosenheim und Sebastian Volkwein, Projektleiter vor Ort, feierte die BTK mit einem Spatenstich am 16. November den Auftakt zum zweiten Bauabschnitt, der das Logistikzentrum im Ortsteil Nicklheim auf 11.000 m² erweitert.

Im Juli diesen Jahres konnte die BTK das benachbarte Grundstück von der Immobilien Freistaat Bayern dazukaufen. Die jetzt insgesamt 3,5 Hektar grenzen als ehemaliges Gelände der Torfgewinnungsanstalt Euflor direkt an die "Nicklheimer Fuizn", ein Naturschutzgebiet mit ausgedehnten Torf-Filzen.

Baustart mit umfassender Befestigung des torfigen Bodens war im August. Der Hochbau folgt im kommenden Frühjahr. Inbetriebnahme ist für Juli geplant. Wie die erste Halle wird sich der zehn Meter hohe ebenfalls grüngestreifte Neubau mit extensiver Dachbegrünung in das Landschaftsbild einfügen.

Bei einer Investition von rund 7,5 Millionen Euro für Grundstück und Gebäude bietet die neue Halle weitere 7.800 Palettenstellplätze und Platz für teilautomatisierte Kommissionierung. Als Multi-User-Halle nimmt das Logistikzentrum bestehende und neue Kunden auf.

Stand heute betreibt die BTK insgesamt 15.000 m² Logistikfläche in und um Rosenheim, davon rund 9.000 m² als Mietflächen. Der Umsatz im Geschäftsbereich Kontrakt-/Lagerlogistik hat sich seit der Inbetriebnahme der ersten eigenen Halle im Januar 2014 verdreifacht. Ziel der BTK ist es, das Geschäft mit eigenen und angemieteten Logistikflächen, sowohl in der Region Rosenheim als auch direkt vor Ort bei Kunden, langfristig weiter auszubauen.

Geschäftsführer Josef Heiß: „Neben unserem bisherigen Kerngeschäft Transportlogistik entwickeln wir uns als Lagerlogistiker konsequent weiter. Wir sehen im regionalen Markt eine ungebrochen hohe Nachfrage nach Logistikflächen. Deshalb ist die neue Halle ein logischer und lang ersehnter Schritt. Wir sind uns sicher, dass sich der Neubau schnell mit bestehenden oder neuen Kunden füllen wird.“

Zurück zur Übersicht