Arbeitsbereiche bei der BTK

250 Menschen packen bei der BTK mit an, das macht unseren Erfolg aus. Die Arbeitsbereiche sind vielfältig. Lernen Sie unsere Abteilungen kennen. 

Disposition

Telefone klingeln. Tastaturen klappern. Vielstimmiges Gemurmel. Ab und zu leises Gelächter. Unsere 50 Disponenten bringen täglich 570 Aufträge mit eigenen und fremden Fahrzeugen auf nationale und internationale Strecken. Sie bewegen pro Jahr eine Million Tonnen in 150.000 Sendungen. Sie denken dabei immer einen Schritt voraus und halten Kontakt zu Kunden, Partnern und Fahrern. „Wer hier arbeitet, kommuniziert gerne und kann logisch denken“, sagt Franz Neuner, ausgebildeter Kaufmann für Spedition und Logistik mit anschließender Weiterbildung zum Verkehrsfachwirt; heute Speditionsleiter.

Lager

Vor dem Tor warten Dunstabzugshauben auf die Abholung. Ein Elektrostapler hievt Folienballen ins Regal. Am Tor scannt ein Mitarbeiter neue Ware. Im Büro mit grün gestrichenen Wänden zeigen Bildschirme dem zehnköpfigen Team jedes Detail - von der genauen Position im Regal bis zur nächsten Warenbewegung. „Mit unserer durchgängigen IT lagern wir pro Monat rund 9.500 Paletten fehlerfrei ein und wieder aus“, freut sich Peter Berger, Logistikleiter.

Kundenservice

Es ist meist sehr still in der Abteilung. Mit Ruhe und Konzentration rechnen sechs Mitarbeiter Aufträge ab und drei weitere speisen neue Aufträge manuell oder per Schnittstelle ins System ein. „Als Bindeglied zwischen Auftraggebern und Disponenten wollen wir die Aufträge fehlerfrei und am gleichen Tag erfassen“, beschreibt Barbara Grote (Teamleitung) ihr Ziel.

Lademittelverwaltung

“Die Lademittelverwaltung ist nix für nervenschwache Menschen“, weiß Barbara Grote aus Erfahrung. Für sie und das gesamte fünfköpfige Team gilt: In der Ruhe liegt die Kraft. Bei täglich über 150 Scheinen für mindestens 5.100 Paletten, allein aus dem eigenen Fuhrpark, behält das Team den Überblick. Und das auch noch für andere. Denn eine Palette ist immer Eigentum Dritter.

Zoll

Die Welt ist ein Dorf. Der globale Handel ist Alltag. Was alles dazu gehört, damit die Ware jeder Zollprüfung standhält, wissen Hermine Lederer und Vanessa Kuhn aus dem Effeff. Und das nicht nur aus Erfahrung, sondern vor allem über permanente Weiterbildung. In ihrer täglichen Arbeit zählt Akribie und besonders die doppelte Kontrolle, denn je nach Warenwert geht es bei Im- und Exporten um viel Geld. 

Haftung und Versicherung

Diebstahl, Schäden und Unfälle sind unangenehm. Wer welchen Anspruch hat, klären zwei Mitarbeiter in enger Zusammenarbeit mit Versicherern, Gutachtern, Rechtsanwälten, Polizisten, Partnern und Mitarbeitern. „Trotz der vielen Paragrafen und Schreiben in juristischem Stil ist die Arbeit unserer Abteilung alles andere als trocken“, weiß Ulrike Lehnert.

Fuhrpark

170 Fahrer sind meist in der ganzen Republik und über die Grenzen hinaus in allen Himmelsrichtungen unterwegs. Für das effiziente Fuhrparkmanagement vom Leasingvertrag über die Fahrzeugbestellung bis zur Wartung der 150 Sattelzugmaschinen und 170 Auflieger ist ein fünfköpfiges Team im Einsatz. „Was uns antreibt, sind minimaler Kraftstoffverbrauch, maximaler Komfort und höchste Sicherheit für unsere Fahrer“, sagt Alexander Pfad, der Fahrerbetreuer.

Organisation

Zertifizierte und durchgängig transparente Prozesse zeichnen die BTK aus. Dafür zeichnet Albert Kraus, gelernter Speditionskaufmann mit Weiterbildung zum Verkehrsfachwirt, verantwortlich. Zu seinem Bereich gehört auch der Empfang, das organisatorische Herz und für viele die erste Anlaufstelle bei der BTK. Hier meistert Christina Hartl unterstützt von Auszubildenden alle Aufgaben von der Post über die Besprechungszimmer-Reservierung oder Reiseorganisation bis zur frischen Tasse Kaffee für Gäste.

EDV

Informationen müssen fließen. Das ist in der Logistik erfolgsentscheidend. Dafür betreuen quer durch die gesamte Organisation mehrere IT-Spezialisten, mit Know-how im Logistikgeschäft, die gesamte Hard- und Software inklusive aller internen und externen Schnittstellen. „Gemeinsam mit Kunden, Partnern und Kollegen vereinfachen wir die Abläufe durch passende und sichere IT-Lösungen“, beschreibt Markus Widauer sein Arbeitsgebiet. 

Verkauf und Marketing

„Alles was neu ist, beginnt in unserer Abteilung“, bringt Teamleiter Daniel Wirkner die Arbeit des vierköpfigen Teams auf den Punkt. Dazu gehört die Neukundengewinnung per Ausschreibung oder das Neugeschäft mit Bestandskunden genauso wie die Arbeit an der Unternehmens-Kommunikation vom Messeauftritt über den Weihnachtskalender bis zum Kundenmagazin Infoblitz.

Personal und Finanzen

Kostentransparenz für rentable Prozesse und strategische Entscheidungen sowie die Betreuung von insgesamt 250 Mitarbeitern, das beschäftigt das Vierer-Team in den Arbeitsbereichen Lohnabrechnung, Rechnungswesen und Finanzen. Als Leiter Finanzen und Personal hält Franz Weiß hier die Balance zwischen Zahlen und Menschen.