Zurück zur Übersicht
Award für 20 % Einsparungspotenzial bei CO2
Vor allem auf der Straße „Lean & Green“ unterwegs in Richtung 20 Prozent weniger CO2 Ausstoß. (Bild: BTK)

Auszeichnung

Echt grün - BTK erhält den Lean & Green Award

Zahlreiche Unternehmen in der Handelslogistik beteiligen sich an der europaweiten Non-Profit-Initiative Lean & Green. So auch die BTK. Sie hat sich mit mehr als den 20 Prozent geforderten CO2-Einsparungen dem Bündnis für mehr Nachhaltigkeit in der Logistik angeschlossen. Als Träger der Initiative verleiht GS1 Germany am 26. März 2019 bei der Logistik-Nacht auf dem Handelskongress in Köln den Lean & Green Award.

Im Rahmen der Initiative sollen die Teilnehmer ihre CO2-Emissionen um mindestens 20 Prozent innerhalb von fünf Jahren senken. Die BTK setzt den vom TÜV Nord genehmigten Aktionsplan mit 22 Prozent CO2-Reduktion bis Ende des Jahres 2022 um und darf dann den Lean & Green Star für nachhaltige Transporte führen.

Ausgangspunkt ist eine Nullmessung im Basisjahr 2017. Sie erfasst den CO2 Ausstoß von allen Teil- und Komplettladungstransporten mit dem eigenen Fuhrpark und über feste Transportpartner. Als Berechnungsgrundlage dient der Dieselverbrauch der eigenen Fahrzeuge. 2017 waren die umweltfreundlichen 158 Fahrzeuge auf Euro VI Niveau mit 27 Litern pro 100 Kilometer unterwegs.

Jeweils 30 Prozent der Einsparungen erreicht die BTK durch ihre neue leistungsstarke Speditionssoftware und durch Motoren der neuesten Generation bei jeder Lkw-Neuanschaffung. Besonders beispielhaft schlagen unter anderem die 15 Flüssiggas-Zugmaschinen zu Buche. Bisher arbeitet die BTK bereits nach dem Umwelt-Management-System ISO Norm 14001:2015 und wurde 2016 für Energieeinsparungen in Verwaltungs- und Logistikgebäuden als ÖKOPROFIT Energie Betrieb ausgezeichnet. Lean & Green ist ein weiterer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit.

Zurück zur Übersicht