Wie wir unternehmerische Verantwortung ├╝bernehmen

Als Unternehmen sind wir ein Teil der Gesellschaft. Das verpflichtet uns zum bewussten Umgang mit Menschen, Umwelt und Ressourcen. 

Im Sinne der Corporate Social Responsibility (CSR) handeln wir nach unseren seit 2008 definierten und langfristig ausgerichteten eigenen Leitlinien Dialog, Dynamik und Qualität.

  • Dialog heißt für uns, wir sprechen Themen direkt, offen und ehrlich an. Intern und extern achten wir dabei auf Fairness, im Umgang genauso wie im Geben und Nehmen. 
  • Dynamik erzeugen wir indem wir aktiv und vorausschauend denken, mit und für andere. Was uns dabei hilft sind moderne Informationstechnologien und ganz klar definierte Prozesse. 
  • Qualität messen wir an der Zufriedenheit unserer Mitarbeiter, Partner und Kunden. Jeder Auftrag optimiert unsere Abläufe, sodass wir uns kontinuierlich verbessern und Fehler erst gar nicht entstehen. 

Zusätzlich schärfen wir unser Bewusstsein für unsere gesellschaftliche Verantwortung im Rahmen der DIN ISO 26000 mit Bezug auf die sieben Kernthemen.

1. Organisationsführung

Wir führen unser Unternehmen mit definierten Managementsystemen und lassen unsere Prozesse regelmäßig zertifizieren.

Wichtigste Maßnahmen:

  • DIN ISO EN 9001:2008 (Qualitätsmanagement)
  • DIN EN ISO 14001:2004 (Umweltmanagement)
  • Ökoprofit Zertifikat (Umwelt)
  • CrefoZert (Bonität)

2. Menschenrechte

Wir sichern die gebührende Sorgfalt im Umgang mit Menschenrechten. Wir arbeiten diskriminierungsfrei mit anderen zusammen. Wir schützen den Schwächeren. Wir achten als Teil einer Logistik- und Wertschöpfungskette bewusst auf die Gefahren der Mittäterschaft.

  • Wir verpflichten unsere Geschäftspartner dazu, die Klauseln für Compliance, Umwelt und soziale Verantwortung nach den Richtlinien des UN Global Compact sowie generell die allgemeinen Menschenrechte einzuhalten.

3. Arbeitspraktiken

Für ein gerechtes, stabiles und friedliches Miteinander im Unternehmen unterstützen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung, in unseren Logistikzentren und am Steuer unserer Fahrzeuge vor allem mit transparenten Informationen, gesundheitsfördernden Maßnahmen und regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsangeboten.

Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf:

  • eine transparente Kommunikation innerhalb des Unternehmens, über definierte Rollen und etablierte Kommunikationsinstrumente wie z. B. Intranet, regelmäßige Fahrerbriefe etc., die einen lebendigen Informationsfluss innerhalb des Unternehmens sicherstellen
  • kontinuierliche Investitionen in die Arbeitsplatzumgebungen und beständige Angebote gesundheitsfördernder Maßnahmen durch den Arbeitgeber
  • zusätzliche Bildungsangebote an die Belegschaft

4. Umwelt

Unser Anspruch ist es, effizient mit natürlichen Ressourcen umzugehen. Wir vermeiden oder reduzieren Umweltbelastungen kontinuierlich und konsequent.

Der Fokus unserer Maßnahmen liegt auf der Vermeidung von Umweltbelastungen, insbesondere durch:

  • die Lean and Green Initiative, in deren Rahmen wir uns verpflichtet haben unseren CO2 Ausstoß innerhalb der nächsten 5 Jahre um 20 % zu senken
  • nachhaltige Konzepte beim Neubau unserer Logistikimmobilien, die wir mit energieeffizienten und ressourcenschonenden Technologien ausstatten.
  • ein konstant hohes technisches Niveau in unserem Fuhrpark, bei dem wir zusätzlich durch den vermehrten Einsatz von gasbetriebenen (LNG) Sattelzugmaschinen auf eine weitere Reduzierung unseres CO2 Ausstoßes achten.

5. Faire Betriebs- und Geschäftspraktiken

Für langfristige Zusammenarbeit mit Mitarbeitern, Partnern und Kunden achten wir auf die strenge Einhaltung der Gesetze zum Schutz der Mitarbeiter, damit Wettbewerb in einem fairen Umfeld möglich wird.

In diesem Zusammenhang achten wir besonders auf:

  • Verpflichtung unserer Geschäftspartner auf Einhaltung der Mindestlohnvorschriften (MiLOG)
  • Strenge Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten bei Berufskraftfahrern
  • durchgängige Einhaltung der Arbeitsschutz- und Arbeitssicherheitsvorschriften

6. Verbraucherschutz / Verbraucherinteressen

Wir klären unsere Kunden und Partner aber auch die breite Öffentlichkeit über Zusammenhänge und Funktionen der Logistik auf. Mit einer hohen Präsenz in der Presse, der Teilnahme an branchenübergreifenden Logistik- und Umweltprojekten sowie durch einen aktiven Austausch mit den Fachverbänden bringen wir uns in die spezifischen Themen der Logistik ein. Durch interdisziplinäres Agieren streben wir gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern die beste Lösung für alle an.

7. Einbindung und Entwicklung der Gemeinschaft

Wir bilden junge Menschen aus und helfen den Schwächeren in der Gesellschaft. 

Zu den zentralen Maßnahmen zählen:

  • jährliche Schulungen zum Toten Winkel am Lkw in den Jahrgangsstufen 3 / 4 an regionalen Grundschulen für mehr gegenseitiges Verständnis im Straßenverkehr. 
  • finanzielle und personelle Unterstützung der regionalen Tafel in Raubling