Zurück zur Übersicht
Ab jetzt "lean & green" auf dem Weg zu 20 Prozent weniger Treibhausgas-Ausstoß unterwegs.

Auszeichnung

Für nachhaltige Transporte ausgezeichnet

Lean & Green lautet die Devise. Für den passenden Aktionsplan hat die BTK am 26. März 2019 auf dem Handelslogistikkongress in Köln einen Award erhalten. Mit auf der Bühne stand die Firma Gottfried Friedrichs, Anbieter von Premium-Feinfisch. 

Josef Heiß, BTK-Geschäftsführer: „Wir freuen uns über die Auszeichnung Lean & Green. Der Award steht für einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Diesen gehen wir auch im Rahmen der Initiative.“ 

Die BTK spart mit 22 Prozent bis 2022 mehr als das von GS1 geforderte Fünftel ein. Den Aktionsplan dazu hat der TÜV Nord geprüft und genehmigt. Ausgangspunkt bilden die CO2-Werte im Basisjahr 2017. Gemessen wurde der Dieselverbrauch aller Teil- und Komplettladungen, die mit eigenen Fahrzeugen oder festen Transportpartnern durchgeführt werden.

Die Nullmessung erfasste den Verbrauch von 158 Fahrzeugen auf Euro VI Niveau mit 27 Litern pro 100 Kilometer. Eingespart wird über eine neu eingeführte Speditionssoftware sowie die kontinuierliche Investition in Motoren der neuesten Generation sowie neue Technologien wie 15 LNG-Zugmaschinen mit Flüssiggas-Antrieb.

Zusätzlich achtet die BTK nach dem Umwelt-Management-System ISO Norm 14001:2015 auf ressourcenschonende Abläufe und wurde 2016 für Energieeinsparungen in Verwaltungs- und Logistikgebäuden als ÖKOPROFIT Energie Betrieb ausgezeichnet.

„Auf dem Weg vom Hersteller zum Handel tragen wir mit unserer Transportleistung direkt zum Carbon Footprint einzelner Produkte bei, die in den Regalen der Supermärkte stehen. Deshalb haben wir uns der Initiative Lean & Green angeschlossen“, sagt Josef Heiß, Geschäftsführer der BTK.

Das Unternehmen macht aktuell rund die Hälfte seiner Umsätze im Geschäftsbereich Transportlogistik im Marktsegment Handelslogistik mit Schwerpunkt auf Hygienepapier, Lebensmitteln und Getränken.




Zurück zur Übersicht